Der Vorsitzende der Pflegekammer RLP Hr. Dr. Mai bringt einmal mehr ein umstrittenes Thema auf…, eine eigene Pflegegewerkschaft…….
Eine Forderung, welche auf den ersten Blick möglicherweise naheliegend und nachvollziehbar, sollte man sich einmal die Frage stellen, wie Hr. Dr. Mai auf eine solche Idee kommt…?!
Zunächst einmal weist er auf eine Reihe von inhaltlichen Differenzen mit Verdi hin, welche bisher die Pflege gewerkschaftlich vertritt. Benannt werden diese Differenzen nicht,,,,,,
Des Weiteren unterstellt Hr. Dr. Mai das Pflegekräfte Verdi nicht vertrauen…, Zitat Dr. Mai „Vertrauen drückt sich auch in Mitgliederquoten aus“. Nun dies lässt sich natürlich nicht zwingend widerlegen, sollte einem andererseits auch zu denken geben, denn immerhin vertritt Hr. Dr. Mai gleich mehrere Berufsverbände (auch in der Pflegekammer RLP) welche niedrige Mitgliedsquoten aufweisen. Das ausgerechnet diese, in Zusammenarbeit mit der Landespolitik eine Pflegekammer mit Zwangsmitgliedschaft heraufbeschworen haben, welche sich um solche Mitgliedsquoten nicht scheren muss, rundet das Bild ab.
Spannend wäre doch einmal, wie viele Mitglieder Pflege- und Ärztekammer hätten, wenn die Mitgliedschaft freiwillig wäre……, nur gut, das es den Gesetzgeber und das Heilberufegesetz gibt, so müssen sich besagte Kammern dieser Vertrauensfrage nicht stellen.